Das Meiste ist in Unschärfe getaucht.

Wenn sich neue Welten öffnen

Die Coronakrise ist ein wenig wie die unscharfe Pfütze auf dem Bild oben. Die Krise ist auch ein Spiegel, der uns aufgehalten wird, der uns recht ungeschönt zeigt, wie wir sind.

Aber schlussendliche Klarheit oder ein scharfes Bild darüber, wie die Menschen nun genau sind und vor allem warum das so ist, liefert die Krise schlussendlich dann natürlich auch nicht. Ebenso wenig, wie die Pfütze auf dem Foto die Welt deutlich widerspiegelt.

Die Menschen bleiben immer noch ein Rätsel, die Welt auch.

Hoffnung

HOPE

Das Lichtspiel beim Bundeshaus («Rendez-vous Bundesplatz») findet heuer wieder statt. Letztes Jahr gab es nur während kurzer Zeit Vorführungen, wegen der damaligen Entwicklung i.S. Covid wurde das Ganze dann recht schnell abgesagt im 2020.
Nun ist der Einlass nur mit Covid-Zertifikat (3G) möglich. Am Abend des 19.10.2021 schaue ich das Spektaktel an. Die Stimmung ist gut, es hat weniger Leute als in Vorjahren. Natürlich auch wegen des erforderlichen Zertifikats. Maximal 5’000 Personen dürfen das Spektakel bewundern. Hoffnung weiterlesen

Mögen und Fürchten

They do not like the measures against the virus, but the virus likes them...

Sie mögen die Massnahmen gegen das Virus nicht, aber das Virus mag sie.

Bern, am Abend des 8. Septembers 2021. Zuvor am Nachmittag wurde vom Bundesrat die Ausdehnung der Covid-Zertifikatspflicht verkündet. Um ab Montag, 13. September 2021 z.B. in Restaurants, ins Theater oder ins Fitnesscenter zu kommen, wird man ein gültiges Zertifikat benötigen.

Ein Wasser-Sommer

Hochwasser Bern 11.7 (1)

Dieser Sommer ist bis jetzt vom Wasser geprägt. Ein Aareschwumm war bis jetzt nicht möglich (wenn man denn vernünftig war), aufgrund der immensen Wassermengen, die da durch Bern hindurchrasen – oftmals ganze Baumstämme mitbringend.
Bern wappnet sich, es ist allenfalls mit Überschwemmungen zu rechnen. Bis jetzt steht uns resp. dem unteren Stadtteil das Wasser lediglich bis zum Hals, oder bis zum Flussufer. Ein Wasser-Sommer weiterlesen

Die Stadt ist nun etwas weniger zauberhaft.

Er war mein Lieblingsbaum in Bern, was zur Folge hatte, dass ich ihn auch einige Male fotografierte, über die Jahre hinweg:

big bonsai im Oktober 2013

big bonsai im März 2014

Ohne Titel… und im Februar 2020.

Auch ohne Blätter wurde dem Baum Aufmerksamkeit geschenkt.  Eine Schneedecke tragend, sah der Baum zauberhaft und surreal aus. Die Stadt ist nun etwas weniger zauberhaft. weiterlesen