RESTART

GAME OVER

Auch wenn da ‚GAME OVER‘ steht – das letzte Licht des Tages auf der Häuserfassade im Hintergrund weiss zu gefallen – auch wenn es nicht im Fokus steht. Nicht im Fokus zu sein, heisst indessen nicht unbedingt, nicht im Zentrum zu stehen – was ich mitunter zu fokussieren versuche mit meinen Bildern (wenn man nach sage und schreibe acht Jahren wieder dasselbe denkt …).

An der Milchstrasse vorbei

Milchstrasse

Samstag, 20. August 2022

Wenn man, nachdem der Corona-Selbsttest positiv war, noch einen PCR-Test machen will, und hierfür sogar den Weg an der Milchstrasse vorbei in Kauf nimmt.

Dass es eine Milchstrasse in den hiesigen Gefilden gibt, wusste ich nicht, geschweige denn, dass da ein Bus vorbeifährt.

Rammstein-Konzert im Letzigrund

Nachdem das einst für 2020 angesagte Konzert zweimal coronabedingt verschoben wurde, fand es nun gestern statt; ausverkauft, mit circa 47’000 Besucher/-innen.

Die ’neue Normalität‘ (siehe z.B. hier und da) gibt es indessen nicht mehr.

Der Wahnsinn
Ist nur eine schmale Brücke
Die Ufer sind Vernunft und Trieb […]
„Du riechst so gut“, Rammstein

Rammstein 2022

Rammstein 2022 Rammstein-Konzert im Letzigrund weiterlesen

Oberland

Sternenhimmel

Das Oberland ist nicht so weit entfernt von der Stadt. Und doch ist es dort so anders. In der Stadt, die derzeit meistens im oder unter dem Nebel ist, und aufgrund all der hier unten von Menschenhand verursachten Lichter, sieht man die Sterne gar nicht. Oben im Oberland schon.
Die Sternenpracht ist ungewohnt,  lässt etwas Demut aufkommen, und relativiert alles ein wenig, allein durch ihre blosse, überdimensioniert wirkende, beeindruckende Anwesenheit. So unter den Sternen zu stehen, dieser Moment fühlt sich erhaben an.

Ein Wasser-Sommer

Hochwasser Bern 11.7 (1)

Dieser Sommer ist bis jetzt vom Wasser geprägt. Ein Aareschwumm war bis jetzt nicht möglich (wenn man denn vernünftig war), aufgrund der immensen Wassermengen, die da durch Bern hindurchrasen – oftmals ganze Baumstämme mitbringend.
Bern wappnet sich, es ist allenfalls mit Überschwemmungen zu rechnen. Bis jetzt steht uns resp. dem unteren Stadtteil das Wasser lediglich bis zum Hals, oder bis zum Flussufer. Ein Wasser-Sommer weiterlesen

Die Stadt ist nun etwas weniger zauberhaft.

Er war mein Lieblingsbaum in Bern, was zur Folge hatte, dass ich ihn auch einige Male fotografierte, über die Jahre hinweg:

big bonsai im Oktober 2013

big bonsai im März 2014

Ohne Titel… und im Februar 2020.

Auch ohne Blätter wurde dem Baum Aufmerksamkeit geschenkt.  Eine Schneedecke tragend, sah der Baum zauberhaft und surreal aus. Die Stadt ist nun etwas weniger zauberhaft. weiterlesen