Wo man die Zeit vergisst

Spiez

Im März, in Spiez, beim Bahnhof. Der Zug Richtung Bern fährt langsam los, dann sehe ich einen Mann am Zug entlang rennen. Ich sehe, dass es sich um den Kondukteur handelt. Er hat vergessen, einzusteigen. Der Zug bremst ab, der Kondukteur kann einsteigen, und die Fahrt geht wieder los, mitsamt Kontrolleur.

Daran erinnere mich, weil ich heute wieder in Spiez war. Vor einem Zug reden zwei Kondukteure miteinander – einer blickt auf seine Uhr, stellt fest, dass es ja an der Zeit ist – der Zug hat jetzt abzufahren. Schnell steigt er ein, ebenso sein Kollege.

Spiez – scheinbar ein Ort, wo man die Zeit schnell vergessen kann.

Am Thunersee

Ein Weihnachtspaziergang am Thunersee. Mit dabei: Die analoge Messsucherkamera, gefüttert mit Fuji Superia 200. Ein bemerkenswerter Film.

NB: Bilder bei diesem und künftigen Posts können ab sofort auch in gross angeschaut werden. Einfach das jeweilige Bild anklicken, und eine Grossansicht auf flickr erfolgt.
Eine Lösung ohne externen Dienst wäre mir lieber gewesen, doch (a) erfolgt bei einer Blogplattform-only-Lösung die Darstellung nicht nach meiner Zufriedenheit und (b) stehen mir auf wordpress.com „nur“ 3 GB kostenloser Speicherplatz zur Verfügung.

Nun viel Spass beim Bilder-anschauen:

0013_12A

0006_5A

0010_9A

0014_13A

0017_16A

0018_17A

0016_15A