es muss nicht immer Hochglanz sein

bicycles

‚Seven seconds‘ ist eine durchaus bemerkenswerte, spannende (Netflix-)Serie.

Im Grunde geht es darum, dass ein weisser Polizist einen schwarzen Jungen anfährt.  Damit fängt es an, und darum geht es in der Serie. Auf den Plot will ich hier gar nicht gross eingehen. Beschreibung und Kritik der Serie finden sich auch anderswo.

Seven seconds spielt im Winter in New Jersey, da gehört Schnee dazu. Spannend finde ich immer wieder, wie schmutzig die vorkommenden Autos sind – die Autos, und vor allem auch die Fensterscheiben der Fahrzeuge. Die nicht vorhandene Sauberkeit fällt so richtig auf. Irgend wie ungewohnt. Ungewohnt real. Das sind zwar nur Details – Details, die jedoch für Au­then­ti­zi­tät sorgen.  Es muss nicht immer Hochglanz sein.

Die Erhabenheit des Moments

Ein Dentalhygiene-Termin steht an. Ich betrete die Halle, wo die Lifte sind. Kurz bevor ich die Lifttüre erreiche, geht jene auf. Niemand ist ist drinnen, es ist, als wäre der Lift wie für mich bestellt worden. Etwas unheimlich (es gibt schliesslich keinen Bewegungsmelder, der die Liftöffnung veranlasst hätte), aber auch ziemlich toll.